Netzwelt Technik WordPress

WordPress richtig gut Cachen!

wordpress-richtig-cachen

Nach der robots.txt und Sitemap.xml Angelegenheit habe ich mich dann mit der Performance beschäftigt. Wenn man seinen Blog nach vielleicht einem Jahr immer mehr gefüllt und demnach eine steigende User Anzahl kommt sollte man sich überlegen ob man nicht ein Cache-System anlegt. Wenn man sich dafür entschließt tut man nicht nur den Usern was gutes sondern auch den Suchmaschinen. Jedenfalls habe ich seit letzter Woche die gängigen Cache Plugins ausprobiert und bin zu einer guten Kombination gekommen. Im Test waren folgende Plugins: Cachify, Hyper-Cache, Super-Cache, Quick-Cache, W3TC, DB Cache Reloaded.

W3 Total Cache ist ganz klar das beste Cache Plugin! Es hat so einen großen Funktionsumfang und biete immense Einstellungsmöglichkeiten und genau das ist wiederum ein großer Nachteil den genau dort werden viele User das Plugin verwerfen. Cachify bietet wiederum zu wenig Einstellungen, technisch fungiert es wie andere Cache Plugins. Nämlich bei Aufruf einer Seite eine statische .html Datei zu erstellen und diese nach X-Zeit zu aktualisieren. Ich selber bin jetzt bei Quick Cache und DB Cache Reloaded geblieben. Das eine Plugin erstellt statische Dateien und das andere optimiert die Datenbank Anfragen. Das Ergebnis mittels ismyblogworking.com erfreut umso mehr!

wordpress-cache-ergebnis

Vorher war der erste Wert bei 863ms!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du deinen letzten Blogbeitrag zeigen?