Tschüss Google Reader

rip-google-reader

Alles fing heut morgen beim Google Feed Reader an, die Meldung eingeblendet über einen üblich hübsch designten Popup mit dem Inhalt: Google Reader will not be available after July 1, 2013. Eine Nachricht die mich komplett aus meiner gewohnten Situation herausreißt aber so richtig. Als Blogger braucht man Informationen mit denen produziert man Gedanken und formt somit viele viele Beiträge. Der Google Reader hält mich auf dem laufenden, informiert mich über technische Neuerungen und gibt mir Entertainment in mehr als nur 160 Zeichen! Google hat aber entschieden und eine Online-Petition mit aktuell 75,708 Unterschriften, mich eingeschlossen, wird daran nichts mehr ändern können.

Eine Entscheidung seitens Google die das Internet und deren Informationspolitik in langer Sicht stark beeinflussen wird. RSS-Feeds werden es zukünftig gegenüber Timeline & Newsstream nicht leicht haben. Ich bleibe den Feeds treu und suche schon fleißig nach einer Alternative vielleicht gibt es ja eine gute self-hosted Variante. Auf RSS-Readers.org werden alle Arten von Readern gelistet. Zum Schluss kann man Google noch danken für den besten kostenlosen Reader seiner Zeit.

6 Comments

  1. Auch hier: Schock pur. Aber hilft wohl nix, muss mich auch noch nach einer vernünftigen Alternative umsehen. Ich denke jetzt wird die Entwicklung von solchen nochmal gepushed, wenn Millionen von Nutzern sich nach Alternativen umsehen

  2. Ich habe nun auch schon viele Jahre Google Reader verwendet. Nun bin ich bei der Alternative RSSly geblieben und verwalte wieder online meine Feeds ;)

    Vielleicht ist der Dienst auch für einen von euch interessant. Ich habe meine Feeds sehr einfach importieren können:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.