IFA 2013 – weniger 3D, smarte Uhren und die Bloghütte

ifa-2013-3d-bloghuette

Die IFA 2013 war ungewöhnlich voll in diesem Jahr am Messe Nord-Eingang. Aber nach wenigen Minuten war man aber trotzdem in der schönen Eingangshalle und wie immer zog es mich immer von dort nach rechts in die Samsung-Halle. Dort brachten OLED und 4K Fernseher die Menschen zum stehen und staunen, mich mit eingeschlossen. 3D selbst war bei Samsung auch vertreten aber nicht primär. Das große Gedränge begann an den Tischen mit den Smartphones und den neuen Smart Watch Uhren, die wirklich schön aussehen aber alle 24 Stunden die Armband Uhr aufladen?! Nee.

Bei Philips konnte man sich wie im letzten Jahr die Zähne putzen und bei der Telekom sprach man mich sehr freundlich mit gebrochenem Deutsch an und versuchte mich anzuwerben. Auf der ganzen IFA gab es in diesem Jahr immer mehr Bereiche wo man sich Spezial-Angebote buchen konnte und auch Hardware wurde verstärkt versucht an den Besucher zu bringen.

Nach einer Umrundung vom Messegelände traf ich gezielt auf die Bloghütte von Intel. Im Rücken den Livestream von Mobile-Geeks – in der Hand Red Bull ohne Limit und verdammt schnelles WLAN – danke Intel! Hier noch ein paar Bilder:

2 Comments

  1. Die IFA war mal echt toll. Aber seitdem es von 2 auf einen jährlichen Rhythmus geändert wurde, hörte der Boom auf. Klar man kann nicht jedes Jahr das absolute Highlight bringen. Toll waren auch immer die Fernsehsender, die damals noch mehr als die anderen Firmen vertreten waren. Inzwischen ist es aber nur noch Technik und das meiste kann man auch bei MediaMarkt anschauen ;)
    Vielleicht gehe ich mal wieder hin, aber mir fehlt seit Jahren der reiz – trotz das es auch in Berlin ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.