Faltbare Handys – ein Trend zum Knicken?

Mit dem Samsung Galaxy Fold machte das Unternehmen aus Südkorea sowohl Anwender wie auch Experten zunächst sprachlos. Aus den zuvor so stabilen und unnachgiebigen Displays hatte Samsung ein Gerät konstruiert, welches mit nur einem Handgriff zusammengeklappt werden konnte. Handelt es sich hierbei um einen neuen Trend, laufen bald also immer mehr Anwender mit einem faltbaren Handy im Alltag herum? Und wie weit ist eigentlich die spezielle Technik in diesem Segment?

Wie weit ist die Technik der faltbaren Handys?

Dies lässt sich schwer sagen, da es noch nicht allzu viele Modelle auf dem Markt gibt, die über ein solches Display verfügen. Und bei dem bisher bekanntesten Vertreter, dem Samsung Galaxy Fold, tauchten schon bald nach der Veröffentlichung die ersten, ernüchternden Berichte auf. Unter anderem zeigte das verbaute Display schon nach kurzer Zeit die ersten Defekte auf. Bis zu einem kompletten Ausfall der verbauten Technik war hier dann alles mit dabei und alles möglich. Dies zeigt eigentlich bereits sehr deutlich, dass die Technik der faltbaren Handys heute noch in den Kinderschuhen steckt. Die geringe Verbreitung und das übersichtliche Angebot entsprechender Geräte unterstützt diese Ansicht zusätzlich. Denn in einem unabhängigen Smartphone Vergleich zeigt sich, dass kaum Modelle und noch weniger Hersteller mit dem faltbaren Handy auf dem Markt vertreten sind.

Welche Vorteile soll das faltbare Handy eigentlich bieten?

Kann man das Display des eigenen Smartphones falten, so sind deutlich größere Display-Größen möglich. Während es bei einigen Modellen heute schon schwierig wird, diese in der eigenen Hosentasche unterzubringen, ließe sich das faltbare Handy auch bei einer noch einmal deutlich größeren Diagonale ganz leicht unterbringen. Hierfür wird das Handy einfach zusammengeklappt, somit nimmt es dann deutlich weniger Platz ein. Wird das Handy hingegen genutzt, wird dieses wieder ganz einfach aufgeklappt und die volle Fläche des Displays steht dem Anwender zur freien Verfügung. Der praktische Nutzen ist also durchaus nicht zu verachten. Gerade dann, wenn auch Sie zu den Anwendern gehören, die viel Wert auf ein großes Display für eine angenehme Bedienung, ein komfortables Surfen oder ein effektives Spielen legen, ist das faltbare Handy durchaus eine interessante Alternative.

Der Ausblick in die Zukunft…

Samsung hat mit dem ersten Handy mit faltbarem Display gezeigt, dass es technisch durchaus möglich ist, diese Technik in ein modernes Smartphone zu integrieren. Und man darf auch durchaus davon ausgehen, dass sich nun mit den Monaten und Jahren immer mehr Hersteller dieser Idee widmen dürften. Die ersten Ideen und Ansätze bekannter Marken wie Huawei sind auch bereits bekanntgeworden. Kommen dann die entsprechenden Umsätze, dann darf man ruhig davon ausgehen, dass sich das faltbare Handy zumindest zu einem kleinen Trend entwickeln kann. Auf jeden Fall dürfen Sie als interessierter Nutzer moderner Technik die aktuelle Entwicklung auf dem Markt mit Spannung verfolgen. Vielleicht hält der eine oder andere Hersteller noch eine interessante Neuerung für alle Interessierten parat.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.