Die besten Ernährungstipps für Männer

Männer und Frauen zeigen deutliche Unterschiede in ihrer Ernährung und es schaut so aus, dass Frauen eindeutig besser essen. Doch was genau machen Männer falsch? Während Männer im Durchschnitt mehr fettes Fleisch, Wurstwaren, Knabbergebäck und mehr Milchprodukte konsumieren, ernähren sich Frauen wesentlich gesünder. Diese bevorzugen Salate, Gemüse, sowie mageres Fleisch und Geflügel. Auch beim Alkoholkonsum haben die Männer die Nase vorn.

Ungesundes und unregelmäßiges Essen führt aber früher oder später zu einer deutlichen Fettzunahme am Bauch und damit zum Risiko von Herzinfarkt, Schlaganfall und Diabetes. Um Fitness und Vitalität bis ins hohe Alter zu erlangen, muss Mann sein Essverhalten ändern.

Wer einen optimalen Gesundheitszustand anstrebt, kann seinem Körper neben einer beispielhaften Ernährung noch ein bisschen weiterhelfen. Nahrungsergänzungsmittel, nur bitte stets auf Qualität setzen, wie etwa bei diesem Händler, können eine gute Wahl sein, um den Vitamin- und Mineralstoffbedarf bestmöglich zu decken.

Und wie sollte der ideale Ernährungsplan so aussehen? Vor allem sollte mehr buntes Obst und Gemüse auf den Teller. Abgesehen davon, dass Gemüse, Blätter, Wurzeln und Früchte viele der unseren Körper schützenden, sekundären Pflanzenstoffe enthalten, machen sie auch satt.

Zweimal die Woche sollte man zu Fisch greifen. Seine Omega-3-Fettsäuren schützen Herz und Hirn. Fettarmes Fleisch und Eier in Maßen sind gute Proteinquellen. Hochwertige Pflanzenöle, wie Leinöl, Rapsöl oder Olivenöl sind zu bevorzugen.
Reichhaltige Quellen für Calcium, welches den Blutdruck senkt und die Knochendichte erhält, sind Käse und magere Milchprodukte.

Someone likes it hot? Kein Problem, denn scharf ist gesund. Das in Chilis enthaltene Capsaicin, das dem Essen die Schärfe gibt, wirkt entzündungshemmend, blutdrucksenkend und soll sogar vorbeugend gegen Krebs wirken.

Kohlehydrate sollten möglichst in Form von Getreideprodukten aus Vollkorn, Kartoffeln (aber nicht als Pommes oder Chips!) in den Speiseplan einfließen. Zucker und Salz bitte nur in geringem Maße verwenden.

Zu den einfachsten Empfehlungen um den Körper fit zu halten gehört Wasser. Zwei, drei Liter am Tag sollten es sein. Mit einem Spritzer Biozitrone schmeckt’s noch erfrischender. Die Polyphenole des Granatapfels und der roten Trauben sind gute Schutzstoffe für Herz und Prostata. Es ist also gegen ein Glas Rotwein am Abend nichts einzuwenden.

Wenn es etwas Süßes sein muss, dann etwas dunkle Schokolade mit einem Kakaogehalt von mindestens 70%. Die darin enthaltenen Flavonoide schützen vor Entzündungen und stärken Ihre Gefäße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.