Windows 7 im Test

windows-iconVor einigen Tagen hatte ich die Möglichkeit das neuste kommerziele Betriebssystem zu testen. Windows 7 steht momentan noch in der Beta Phase, es glänzt nur so vor Neuerung, hebt sich allerdings nicht stark von Vista ab. Was mir persönlich sofort positiv aufgefallen ist, ist die frisch polierte Taskleiste. Die Taskleiste hat in allen Vorgängern z.B. bei 3 geöffneten Programmen das jeweilige Icon angezeigt und den Titeltext wie z.B. bei Firefox „Googel – Mozilla Firefox“. Somit wurde es in der Taskleiste schnell voll, außer man arbeitete mit Tabs im Firefox. 7_3Nun zu der Neuerung, in Windows 7 wird jedes einzelne Programm nur durch ein großes Icon gekennzeichnet, wie man im Bild links sehen kann. Wenn man jetzt mehrere Fenster auf hat z.B. vom Friefox und einfach mit der Maus über das Icon in der Taskleiste fährt werden einem alle Fenster in einer noch größeren Box zu Auswahl angeboten.

Wirklich positiv fande ich auch das „7“ nicht wirklich was an Hardware benötigt. Der Testrechner auf dem ich es installiert hatte, war ausgestattet mit einem alten Pentium 4 @ 3,2 GHz außerdem mit benötigten 4 GB DDR2 Speicher und einer alten ATI x800. Also das ist noch nichtmal durchschnitt außer vom RAM natürlich und genau dieser wird unerlässlich sein. Zwar kann Windows 7 grade mal 3,..irgendwas vom RAM nutzten trotzdem absolut Pflicht. Hier mal ein Bild vom Testrechner.

windows_7_1

So das wars erstmal von meinen Eindrücken von Windows 7 :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.