3 Comments

  1. Hätte ich aber bei dir schon lange vermutet. Ich nutze einen Passwortmanager seit echt vielen Jahren bereits und den genannten Gründen. Der Container liegt in der Cloud und ich kann per App, Windows und Mac mit den Tools drauf zugreifen.
    Dafür hatte ich mich damals für KeePass entschieden. Kostenlos und die Datei liegt bei mir und nicht beim Anbieter.

      1. Ja, aber grad am umstellen.
        Also nichts gegen das Tool. Macht was es soll und eben für Mac, Windows und Smartphone verfügbar (immer leicht anderer Name). Und eben die Speicherung der Datenbank-Datei auf dem Server meiner Wahl (ich bei Google Drive).
        Ich wechsle aber eben grad zu SafeInCloud. Einfach weil es mehr bietet. Es ist zum einen schöner (was schon viel ausmacht) und kann auch zb Einmalpasswörter erzeugen. Der große Vorteil ist aber auch hier.. keine Dauerhaften Kosten wie bei 1Password.
        Was ich grad beim Umstellen mache.. ausmisten :) Denn da sieht man mal wo man überall sich angemeldet hat. Die meisten Anbieter bieten aber gar kein Konto-Löschen an. Meine Erfahrung dabei.

Schreibe einen Kommentar zu Sebastian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.