Spielbank Berlin – Potsdamer Platz oder Fernsehturm?

Das Nachtleben Berlins wird von Einheimischen genauso sehr gefeiert wie von Besuchern der Hauptstadt. Da darf die glitzernde und leuchtende Welt des Glücksspiels nicht fehlen. Doch welche der Berliner Spielbanken ist nun die beste? Am bekanntesten ist wohl das Casino am Potsdamer Platz, doch die Spielbank unterhalb des Fernsehturms sollte ebenfalls in die engere Wahl gehören. Worin sich diese beiden Casinos unterscheiden und welches für welche Art von Nachtleben besser eignet, verrate ich nun.

Potsdamer Platz: Ein abwechslungsreiches Programm

Direkt neben dem Tiergarten sowie nahe der U- und S-Bahn-Haltestelle Potsdamer Platz, befindet sich das gleichnamige Casino. Sehr zentral und nahe zahlreicher Sehenswürdigkeiten gelegen, eignet sich die Spielbank Potsdamer Platz für einen spontanen Besuch genauso sehr wie für einen lang geplanten Abend. Bei diesem, im Jahre 2000 eröffneten, Casino handelt es sich um das Größte und Bekannteste Berlins. Somit hat es eine große Spielauswahl zu bieten sowie weitere Erlebnisse im Angebot, die nicht alle mit dem Glücksspiel zu tun haben.

Die Spielauswahl

Slot-Maschinen (350 insgesamt) dürfen heutzutage in keinem gut sortiertem Casino mehr fehlen, doch es sind vor allem die Tischspiele, die in die Spielbank Potsdamer Platz locken. 5 Roulette- (davon 3 amerikanisches und 2 französisches), 4 Blackjack-, 2 Baccarat- und 10 Poker- (Ultimate, Omaha, Texas Hold’em, 7 Card Stud) Tische warten darauf, dass an ihnen Platz genommen wird. Zudem finden an 6 weiteren Tischen regelmäßig Pokerturniere statt. 

Essen und Trinken

In der Casino Royal‘s Baccara Bar können Gäste der Spielbank Potsdamer Platz die kulinarischen Köstlichkeiten des a la carte Menüs genießen. Von einer herzhaften Berliner Currywurst über einen zarten Räucherlachs mit Rösti bis hin zu Tortiglioni mit Pesto Verde, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hierfür muss noch nicht einmal all zu tief in die Tasche gegriffen werden, denn 9 Euro für eine herzhafte Gulaschsuppe ist durchaus ein guter Preis.

Wissenswertes

Eine Frage, die sich anstrebende Casinobesucher immer wieder stellen, ist: Was soll ich anziehen? Wer den Casino Royal Bereich betritt, der sollte sich etwas feiner kleiden (Smart Casual), überall sonst gilt ein wesentlich entspannterer Dresscode. Lange Hosen sowie geschlossene Schuhe sollten bei den Herren dennoch sein. Auch Frauen sind mit Flip Flops und sehr kurzer Kleidung nicht gut beraten. Ein Eintrittsgeld in Höhe von 2,50€ wird verlangt, wobei dieses bereits die Garderobe enthält. Je nach Bereich gelten unterschiedliche Öffnungszeiten. Das Casino Royal kann so zum Beispiel ab 15 Uhr betreten werden, der Spielautomatenbereich hat hingegen bereits ab 11 Uhr geöffnet. Nachteulen können maximal bis 5 Uhr morgens in der Spielbank Potsdamer Platz verweilen.

Fernsehturm: Die Kunst der Straße

Direkt unter dem Fernsehturm und somit gleich beim Alexanderplatz um die Ecke befindet sich die Spielbank Fernsehturm. Auch hierbei handelt es sich um eine schöne zentrale Lage, die zu einem spontanen und/oder geplanten Besuch einlädt. Der Hauptunterschied zwischen dem Casino Potsdamer Platz und diesem ist, dass diese Location etwas weniger bekannt ist. Zudem hat sie nicht nur für Fans des Glücksspiels etwas für die Augen zu bieten: Die gesamte Spielbank ist mit Street Art geschmückt. An den Wänden können Besucher Graffitis bestaunen und sich in dieser einzigartigen Atmosphäre dem Rausch des Spiels hingeben.

Die Spielauswahl

Im Gegensatz zum Casino am Potsdamer Platz, fällt am Fernsehturm die Spielauswahl etwas geringer aus. Tischspiele sind bis auf Pokerturniere mittlerweile nicht mehr vorhanden, dafür gibt es jedoch jede Menge Spielautomaten. Dieser Trend setzt sich also nicht nur bei seriösen Online Casinos durch, sondern auch in den Spielbanken. Dennoch finden täglich Pokerturniere statt, die für jede Menge Spannung und Abwechslung sorgen.

Essen und Trinken

Bei dieser Location lohnt es sich, das Casino zum Abendschmaus zu verlassen und Berlins ‚höchste Bar‘ zu besuchen. An der Spitze des Fernsehturms befinden sich nämlich die Bar 203 sowie das Sphere Restaurant. In beiden können unterschiedlichste Köstlichkeiten zu sich genommen werden, wobei die Preise etwas gehobener sind als in der Baccara Bar der Spielbank Potsdamer Platz. Dafür bietet sich hier ein einmaliger Blick über die wunderschöne Stadt Berlin.

Wissenswertes

Was die Kleidungsordnung sowie die Öffnungszeiten angeht, besteht kein Unterschied zum Casino Potsdamer Platz. Ebenso wird auch in der Spielbank Fernsehturm ein Eintrittsgeld in Höhe von 2,50€ verlangt. Natürlich müssen Besucher beider Casinos mindestens 18 Jahre alt sein, um diese betreten zu dürfen, weshalb Ausweispflicht herrscht. Da diese vom selben Betreiber ins Leben gerufen wurden, können in beiden Casinos sogenannte Packages erworben werden. Diese enthalten eine Führung durch die Spielbank sowie Chips zum Spielen und eine ausführliche Erklärung der verschiedenen Spiele. Ein Begrüßungscocktail oder ein Glas Champagner (je nach ‚Package‘) sind ebenfalls inbegriffen.

Welche Spielbank ist besser?

Da stellt sich nun die Frage welches dieser beiden Casinos besser geeignet ist. Die Antwort hierauf lautet: Es kommt ganz darauf an. Für einen prunkvollen Abend mit einer großen Auswahl an Casinospielen sowie der Möglichkeit in der Spielbank selbst zu dinieren, empfiehlt sich die Spielbank Potsdamer Platz. Wer Street Art liebt und sich hiervon zum Spielen animieren lassen möchte, der ist im Casino Fernsehturm besser bedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.