Prometheus – VFX – Schritt für Schritt

prometheus-making-of

Prometheus hatte nicht nur den besten Trailer seit Inception, nein der Film machte mit der ganzen Prolog Geschichte, die immer nicht so einfach sind, sich selber zu einem Eckpfeiler des Kinojahres 2012. Ein bisschen zu viel Eckel-Horror mit schnellem Einstieg ins Geschehnis aber mit einem tollen Michael Fassbender, das war Prometheus. Der ganze VFX (Visual Effects) kommt von der MPC Company die auch bei John Carter und Harry Potter gezaubert haben. Deren YouTube Kanal sollte man vielleicht mal abonnieren!

3 Comments

  1. Sowas ist immer echt geil anzusehen. Da ich „nur“ Mediengestalter Digital/Print bin und mit 3D nun wirklich nie wirklich was am Hut hatte, kann ich super schlecht abschätzen wie lange so eine Nachbearbeitung dauert? Klar 3D ist das eine, aber eben diese Ebenenüberlagerung stelle ich mir sehr komplex vor. Kann man sich das genauso umfangreich wie bei einem normalen Photoshop-Bild vorstellen was man mit zig Ebenen verändert?

    Danke für den Tipp mit dem YT-Channel.

    Als Tipp von mir hab ich damals auch auf eine SFX-Firma auf meinem Blog hingewiesen: Stargate Studios. Die haben unter anderem viele Serien digital nachbearbeitet. Und da war ich echt überrascht was da alles verändert wurde ;)
    http://sebastian-michalke.de/stargate-studios/

  2. @maloney fandest du die Story so bad?

    @Sebastian Achso, Digital/Printer bei Axel Springer, klingt sehr interessant. Grade bei Serien ist der SFX oder VFX Anteil sehr in die Höhe gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.