Netflix & Produktplatzierung – Eine richtige Geldmaschine

Mein Netflix-Abo ist schon seit mehreren Monaten ausgesetzt. Viele Filme & Serien die ich noch auf der Liste habe und auch in diesem Jahr nicht alle schaffe zu gucken, liegen noch digital auf dem virtuellen to-watch Stapel. Netflix Originals wurden im Jahr 2017 am meisten geschaut und zeitgleich produziert, es ist eine Fließband-Produktion, wo nur noch das Release-Datum zählt und nicht Qualität. Ausnahmen bestätigen im Fall von Stranger Things Season 3 diese Regel. Es erinnert ein bisschen an die 30er & 40er Jahre, wo man auch einfach nur jeden Dienstag einen neuen Film in die Kinos bringen wollte. WALULIS, ein Kanal entstanden aus Rundfunkgebühren, zeigt nun wie sehr Netflix auf direkte Produktplatzierung angewiesen ist, ein bisschen erschreckend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.