Mafia III – Eine Schande der Videospiel-Industrie

Im Oktober 2016 kam der dritte Teil der speziellen Mafia-Serie heraus. Teil 1 und 2 waren Open-World Spiele die ihre eigenen fiktiven Welten nur als Kulisse benutzten. Sie diente lediglich als Schauplatz der noch gut inszenierten Geschichte. Mafia 3 präsentierte sich aber zum ersten Mal mit einem vollgepackten Gebiet voller Sammelobjekte und einem repetitivem Gameplay das ich so noch nie erlebt habe.

Im Jahr 2015 wurde ein Entwickler kommentiertes Gameplay-Video zu Mafia 3 hochgeladen, welches verdammt gut aussah. Man sah grafische Effekte die bis zum Release, ein Jahr später, mehr als ein Downgrade bekamen und erfuhr das man diesmal das Spiel bei der eigenes gegründeten Firma Hangar 13 entwickelte.

Aber warum schreibe ich über ein Spiel aus dem Jahre 2016? Weil die PC Version wochenlang nicht spielbar und ich in der letzten Woche mal wieder hereingeschaut habe. Und was kam dabei heraus? Es ist nun endlich spielbar aber das Problem ist, dass man es nach wenigen Stunden satthat.

Am Anfang gab es Bugs, die das Spiel unspielbar machten. Es war teilweise keine Eingabe mehr möglich, gleichzeitig hing der viel zu brutale Protagonist irgendwo in Objekten fest, driftete dabei in die Tiefen der liebevoll gestalteten Welt, deren Name mir schon wieder entfallen ist da sie eh keine wirkliche Relevanz hat. Glückliche die am PC weitergekommen sind als ich, der immer noch in der Tutorial-Mission festhing, durften sich dann über die immer gleichbleibende Spielmechanik erfreuen.

Im Spiel wurde einem die Aufgabe gegeben, sich an einem Ober Boss und all seinen Jüngern zu rächen, dabei musste jedes Gebiet mit den exakt gleich gestalten Aufgaben gesäubert werden und erst danach durfte der Möchtegern-Boss für das Gebiet in einem, vor fünf Minuten schon gesäuberten Gebäude, erledigt werden. Also man läuft seinen eigenen Schritten hinterher und muss Aufgaben deren Struktur man schon auswendig kennt immer wieder wiederholen. Und das für 16 Stunden?

Wenige Wochen nach Release gab es Mafia 3 dann auch für gerechtfertigte 12€. Mittlerweile lief das Bugmonster auch im PS Plus Angebot und für alle die, die es sich Gratis holen konnten: Spielt es bloß nicht! Ich bin durch mit Mafia 3 und habe das Spiel mit der Deinstallation beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.