Kickstarter und der deutsche Zoll

kickstarter-und-der-deutsche-zoll

Einige Projekte habe ich jetzt schon bei Kickstarter unterstützt und mittlerweile wurden auch schon ein paar versendet. Immer wieder greift der deutsche Zoll aber dazwischen und behält das Paket für sich. Der Zoll möchte ja nur gerne wissen was im Paket ist und noch viel wichtiger ist, wie viel wurde dafür bezahlt. Das Problem ist aber das man nicht direkt was gekauft hat, sondern lediglich eine Spende eingereicht hat und in der jeweiligen Spendenhöhe ein angemessenes Geschenkt zugeschickt bekommt. Der Unterschied zu einem normalen Kauf ist nicht groß aber es ist und bleibt eine Spende über Kickstarter.

Deswegen habe ich bei meinen letzten zwei Zoll Problemen, mir ein Dokument vom Project-Founder besorgt das nur zeigt das ich gespendet habe und das dass Produkt im Paket hierzulande nicht verfügbar ist. Somit war das ohne große Probleme geklärt.

3 Kommentare

  1. So „einfach“ ist das?
    Ich habe mich immer davor gescheut, da ich angst hatte, dass es mit dem Zoll Probleme gibt.
    Wenn es aber so einfach ist, werde ich wohl mal zum Geldbeutel greifen :-D

  2. Und was genau bedeutet das jetzt?

    Dass der Spendennachweis als Zahlungsbestätigung/Rechnung reicht?
    Dass du keine EUSt entrichten musstest, sondern „ungeschoren“ davonkamst?
    Wie sieht das Project-Founder Dokument aus/welche Angaben müssen darin enthalten sein?

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar zu CONeal Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.