Kentucky Route Zero – Click and Point

kentucky-route-zero

Durch den Steam Summer Sale bin ich auf ein weiteres Indie-Spiel gestoßen, was mich durch seinen Grafikstil einfach gepackt hat. Kentucky Route Zero bedient sich ganz simpler Grafik und einfacher Bedienung.

Das in 5 Episoden unterteilte Click and Point Spiel brauchte aber erstmal Investoren. Auf Kickstarter suchte man magere 6,500$ und hatte diese dann schnell erreicht. Jetzt im Mai kam die zweite Episode für Kentucky Route Zero raus und für 14€ erhält man den Zugang zu allen Episoden. Das alles ist für Windows, Mac und Linux Systeme vorhanden.

Was ist Kentucky Route Zero?

Ein Indie Click and Point Adventure mit surrealen Einschnitten. Man spielt den Mann Conway, der als Auslieferer für ein Antiqitätengeschäft arbeitet und die Route Zero sucht. Dabei geht es relativ rasant in mysteriöse Dialoge und Geschehnisse ganz anders als das Spieltempo, dieses ist nämlich sehr ruhig harmoniert gut mit dem absolut verblüffenden Soundtrack.

Click and Point Spiele sind typischer Weise mit der Suche nach Gegenstand XY in die Länge gezogen und sowas findet man bei Kentucky Route Zero nicht. Es geht stetig voran und wenn man erstmal drin ist gibt es keine Passagen wo sich Dialoge wiederholen. Alles zusammen ist es ein wirklich gutes Spiel das noch 3 Episoden vor sich hat.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.