i-FlashDrive – Der USB-Stick für iPhone und iPad

i-flashdrive-usb-stick-lightning

Das bekannte Problem bei der aktuellen Smartphone Generation ist die Speichererweiterung. Eigentlich nur bei Apple. Wenn das Teil voll ist, ist es stark eingeschrenkt. In-App Updates wollen nicht mehr und man kann auch keine neuen Fotos mehr schießen. Auf Kickstarter.de wurde erfolgreich für ein Lightning/USB-Stick Geld gesucht. Meines Wissens der erste aber dem ist nicht so. Die Firma PhotoFast hat schon auf der diesjährigen CeBit in Hannover den ersten USB-Stick mit Lightning Konnektor vorgestellt. Die in Kiel sitzende Firma war so nett und schickte mir einen Stick zum Testen.

2 Stecker aber ein Stick

Was kann das Teil? An einer Seite der USB-Stecker auf der anderen der Lightning-Stecker. An das iPhone oder iPad angeschlossen kommt sofort die Meldung das eine App benötigt wird. Nach dem kostenlosen herunterladen der App können die Testdateien auf dem USB-Stick sofort gelesen werden. Mit der App kannst du dein iPhone/iPad von den internen gespeicherten Fotos entlasten. Alles wird mit einer Schreibgeschwindigkeit von 10MB/s gesichert, nach Wahl sogar verschlüsselt. Auch das Sichern der Kontakte übernimmt die App und lagert das gesamte Adressbuch auf den Stick aus. Zu wenig Sicherungen kann man nie haben. In den Einstellungen der App fand ich die Funktion „Videos in einer Endlosschleife abspielen“ ganz praktisch.

Im Store von i-FlashDrive gibt es natürlich noch die Sticks für den alten Apple Stecker. Eine Dropbox Anbindung bietet die App. Schade das die App noch an das iOS 6 Design ausgerichtet ist, kommt unerwartet und leider nicht mehr zeitgemäß aber man sagte mir das man jetzt schon an der neuen App arbeite. Leider ist die Verpackung bei meinem Stick nicht frustfrei und lädt nicht zum wieder verkaufen ein. Jetzt bleibt nur noch zu sagen: Für knapp 60€ gibt es einen 8GB Stick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.