3 Kommentare

  1. Na, das lad ich mir mal runter und werde es später in Ruhe genießen. Aber erst muß ich weiter´s OT sinnieren:


    Hugos Generalstrategie, vorhandene (bzw. 1x Garantiefall) 24″ Monitore mit vorhandenen, bzw. geplanten Comps in einen passenden Gesamtzusammenhang zu setzen.

    Unter Berücksichtigung von Platz, Kaufpreis und Stromverbrauch der noch zu beschaffenden Monitore. Und der Tatsache, das nur bei gleichzeitigem Kauf von 2 Monitore eine „so gut wie Farbgleichheit“ ziemlich gewährleistet ist. Wenn man mal von Profimonitoren absieht, die kalibriert werden können – aber viel zu teuer sind.

    So, alles verstanden, Herr Nils?

  2. Nun – heute hab´ich zu Ende sinniert: noch 2x 24″ wurden bestellt. Zusammen mit den vorhandenen (der eine kommt ja auf Garantie „neu“) habe ich dann für 3x PC (1 davon in Planung) 2x + 2x + 1x 24″ (gleiches Modell), 1x anderes Modell 24″ in Reserve.

    Das scheint mir die günstigste Strategie.

    Weil: 1x 30″ am Haupt-PC ist deutlich teurer und bringt keine Vorteile außer ein etwas besseres Display (IPS anstatt TN) – aber 2x 24″ brauchen etwas weniger Strom und haben 12,5 % mehr Pixel. 2x 30″ am Haupt-PC hat natürlich noch mehr Platz, ist aber eben NOCH teurer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.