Firefox auf iOS – Endlich mit eigenem Sync Server

Als jemand der gerne eigene Endpunkte für seine digitalen Dienste benutzt, bin ich sehr begeistert gewesen als mich die Nachrich erreichte dass, man nun endlich seinen eigenen Firefox Syncserver unter der iOS App einbinden kann.

Der eigene Firefox Sync Server ist mittels Yunohost Paket schnell und unkompliziert aufgesetzt. Ist bei mir selbst schon seit über einem Jahr im Einsatz und synchronisiert fleißig in alle Richtungen zwischen PC, MAC und Android Geräten. Die stetig geschlossenen iOS-Geräte waren das Problem. Naja eigentlich nicht. Wer ein Konto bei Firefox hat, kann auch fließig alles synchronisieren lassen. Der Nachteil hier, alle Daten liegen bei Entwickler Mozilla.

So wirklich Final ist die aktuelle Lösung leider noch nicht aber sie funktioniert. Als aller erstes muss man sich von seinem Sync-Konto abmelden. Der wichtige Advanced Sync Settings-Tab taucht nur auf wenn kein Konto hinterlegt ist. Zusätzlich müssen wir unter den Einstellungen dreimal auf die Versionsnummer tappen. Kein Spaß! Klingt wie ein mystischer Gameboy-Cheat aber durch das dreimalige tappen gelangen wir in den Debug-Mode.

Danach trägst du nur noch den Custom FxA Content Server ein: https://accounts.firefox.com damit der Login auch funktioniert. Und am wichtigsten, den Custom Sync Token Server aber nur bis zum /token/. Danach einfach wieder anmelden. Geräteanmeldung bestätigen und voilà!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.