Die vielen Leben des Harry August von Claire North

Mehr Zeitreise Geschichten braucht man zwangsweise, wenn man dem aktuellen Stillstand entfliehen möchte. Und so traf ich mich erneuert auf der Suche über Goodreads.com und wurde relativ schnell fündig. Die vielen Leben des Harry August (The First Fifteen Lives of Harry August im Original) von Claire North hatte mich mit seinem sehr direkten Plot überzeugt.

Wir verfolgen die immer gleich beginnenden Leben von Harry August. Aus seiner Sicht erzählt uns der Protagonist, wie er beim Erwachen in seinem zweiten Leben sich als siebenjähriger das Leben nimmt und kurz darauf in seinem dritten Leben erwacht. Nie vergisst er auch nur das kleinste Details aus vergangenen Leben. Immer und immer wieder startet er sein Leben aufs neue.

Die ersten Stunden, Seiten und Taps auf meinem Kindle vergingen unheimlich schnell und waren stets spannungsgeladen. Am Anfang müssen wir als Leser natürlich erst einmal die Regeln erörtert bekommen. Die Erklärungen gewisser Rahmenbedingungen ziehen sich bis zur Hälfte im Buch. Autorin Claire, die auch gerne mal unter zwei anderen Pseudonymen schreibt, biegt aber immer sanft in eine erklärende Situation. Die wenigen Figuren, die auf den 417 Seiten existieren, ploppen immer wieder mal auf und geben die richtige Menge an neuen Informationen, um auf das große Finale vorzubereiten.

Zeitreise ohne Schnick-Schnack
Unterhaltsames, schnell erzähltes Zeitreise/Spionage Abenteuer mit interessanten Ansichten von wiederkehrenden Menschen, deren Gedächtnis nie erlischt.
8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.