Die besten Zahlungsmethoden für neue Online Casinos

Obwohl man meinen könnte, der Markt sei längst übersättigt, eröffnen auch in diesem Jahr wieder einige neue Online Casinos ihre Pforten. Wer mit den etablierten Plattformen mithalten möchte, der muss in vielerlei Hinsicht überzeugen. Nicht nur eine gute Unterhaltung muss geboten werden, auch die Kundenfreundlichkeit spielt eine wichtige Rolle. Nur, wer seinen potentiellen Kunden jeden Wunsch von den Lippen abliest, der hat die Chance, auf dem Markt zu bestehen. Ein wichtiger Punkt sind dabei die Zahlungsmittel, die im Online Casino zur Verfügung stehen. Interessant sind dabei auch die aktuellen Entwicklungen. Entschieden sich die deutschen Spieler vormals am liebsten für PayPal, sieht es für neue Online Casinos 2020 ein wenig anders aus.

PayPal geht, Trustly übernimmt

Eine wichtige Entwicklung rund um top Online Casinos 2020 ist die Tatsache, dass sich PayPal aus dem Online-Glücksspielgeschäft zurückgezogen hat. In Deutschland war der Zahlungsdienst für Ein- und Auszahlungen überaus beliebt, mittlerweile müssen sich die Kunden aber mit anderen E-Börsen begnügen. Beliebt sind beispielsweise Skrill und Neteller, doch daneben tritt noch ein anderes Zahlungsmittel in den Vordergrund: Trustly. Immer mehr Online Casinos, alte wie auch neue, arbeiten mit dem Dienst zusammen.

Die steigende Beliebtheit von Trustly lässt sich unter anderem durch die neuen Casinos ohne Konto erklären: Immer mehr Plattformen erscheinen auf der Bildfläche, die ganz auf den Registrierungsprozess verzichten. Ein- und Auszahlungen können auf diesen Seiten in Windeseile über Trustly gemacht werden. Im Hintergrund läuft bei der Überweisung ein Identitätscheck ab, weshalb weitere Prüfungen hinfällig sind. Das ist auch für den Spieler sehr bequem: Er muss sich nicht registrieren, kann direkt Geld ein- und auszahlen und ist dabei absolut sicher.

Stichwort sicher: Wer Trustly oder ein Casino ohne Anmeldung ausprobieren möchte, der sollte einen Seriositätscheck durchführen. Eine Glücksspiellizenz ist Pflicht, ebenso wie ein zuverlässiger Kundenservice und neueste Sicherheitssoftware. Auf Seiten wie Neuecasinos24 werden seriöse neue Online Casinos wie auch speziell die Casinos ohne Konto vorgestellt. Dank der Vergleichswebseite wird die Überprüfung erleichtert. Auf derartigen Portalen werden nur Online Casinos vorgestellt, die gründlich durchleuchtet wurden. Die dort präsentierten Plattformen lassen sich auch filtern, beliebte Zahlungsmethoden sind dort ebenfalls aufgelistet.

Wer allein auf die Suche nach einem vertrauenswürdigen Casino geht, der sollte die Lizenz überprüfen und einen Spielecheck machen. Noch immer gibt es leider schwarze Schafe im Internet, die mit vermeintlich sicheren Zahlungsmethoden werben.

Weitere Zahlungsmittel im Online Casino

Neben Trustly und PayPal gibt es noch viele weitere Zahlungsdienste, die sich in Online-Spielotheken bewiesen haben. Besonders beliebt sind unter anderem die Paysafecard, Kreditkartenzahlungen, E-Börsen wie Neteller und Skrill oder Sofort. Entsprechend viele Optionen hat der Spieler auch im Jahr 2020, sein Geld zu überweisen. Neben der zu gewährleistenden Sicherheit spielen auch andere Faktoren eine Rolle. Das wissen auch neue Casinos, weshalb viele der neueren Plattformen darauf setzen, von Anfang an in jedem Bereich zu punkten:

Schnelle Ein- und Auszahlungen

Bei den Einzahlungen hat es sich bereits etabliert, dass diese sofort überwiesen sind. Der Grund dafür ist klar, immerhin möchten Spieler direkt mit dem Zocken loslegen. Ist erst einmal eine Pause zwischen Einzahlung und Spielstart, vergeht dem Kunden vielleicht die Lust. Entsprechend trifft man heutzutage auf kaum eine neue Seite, auf der die Einzahlung nicht instant erfolgt.

Doch wie steht es um die Auszahlung? Hier unterscheiden sich gute von durchschnittlichen Plattformen. Obwohl die Transaktionen gleichermaßen sicher ablaufen, kann es in einigen Casinos deutlich länger dauern als in anderen. Mit in die Rechnung einzubeziehen ist einerseits die Bearbeitungszeit, die die Plattform benötigt, um eine Auszahlungsanfrage weiterzugeben. Andererseits haben die Zahlungsdienstleister ebenfalls eigene Bearbeitungszeiten, die eine Transaktion in die Länge ziehen können. So erfolgt die Auszahlung per E-Börse in der Regel deutlich schneller als die Kreditkartenauszahlung. Wer einer MasterCard oder Visa nutzt, der wartet hier und da bis zu 10 Tage auf sein Geld. Viele neue Plattformen garantierten an dieser Stelle aber, dass Auszahlungen zumindest seitens der Casinos schnell freigegeben werden. Addiert man dann noch 3-5 Tage Wartezeit dazu, ist das Geld innerhalb weniger Tage auf dem heimischen Konto.

Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen

Eigentlich ein Unding, denkt man sich da direkt. In der Tat gibt es aber immer noch Online Casinos, in denen Spieler Gebühren für ihre Überweisungen zahlen. Das kann sowohl Aus- als auch Einzahlungen betreffen. Top Online Casinos sehen natürlich von diesen Gebühren ab, andere Plattformen kassieren aber bei jeder Transaktion einen kleinen Prozentsatz des Gesamtbetrags.

Es ist empfehlenswert, eine Plattform zu wählen, die auf Gebühren verzichtet. Besonders bei kleineren Zahlungen ist es ärgerlich, wenn ein Teil der Gewinne oder Einzahlung verloren geht. Auch bei großen Auszahlungen ist es alles andere als erfreulich, wenn der glückliche Gewinn geschmälert wird. Glücklicherweise gibt es aber kaum neue Online Casinos, die nach diesem Prinzip arbeiten. Bei alten Hasen ist das schon eher der Fall, doch den Titel als „bestes Online Casino“ erhält nur, wer seine Kunden rundum zufrieden zurücklässt – und damit auf Gebühren verzichtet.

Wie laufen Einzahlungen im Casino eigentlich ab?

Entscheidet man sich nicht gerade für ein Casino ohne Konto, welches wie oben erläutert ohne Registrierung auskommt, so muss sich der Kunde erst auf einer neuen Seite registrieren, bevor Einzahlungen möglich sind. Um einen Account zu erstellen, muss der Spieler etwa seine E-Mail-Adresse, einen Benutzernamen und einige persönliche Angaben einreichen. Sobald E-Mail-Adresse und Passwort angenommen und bestätigt wurden, kann es mit der Einzahlung losgehen. Einige Betreiber haben einen Mindesteinzahlungsbetrag vorgegeben, der bei 10 oder 20 Euro liegt. Im Kassenbereich wird der gewünschte Einzahlungsbetrag angegeben, und auch eine Zahlungsmethode muss ausgewählt werden. Viel mehr ist nicht zu tun, n Windeseile geht die Einzahlung dann auf dem Spielerkonto ein und ist als Echtgeld zum Zocken verfügbar.

Achtung: Neue Online Casinos wie auch namhafte Plattformen, die bereits länger mit dabei sind, verzichten längst nicht mehr auf Bonusangebote. Auch hier lohnt sich der Vergleich, denn die Aktionen variieren von Anbieter zu Anbieter sehr. Häufig wird die erste Einzahlung aber mit einem Bonusguthaben belohnt, was unterschiedlich hoch ausfallen kann. Der Blick auf die Bonusbedingungen lohnt sich ebenfalls: Hier erfährt der Spieler, wie streng die Regeln sind und wie wahrscheinlich es ist, dass mit Bonusguthaben am Ende echtes Geld abgehoben werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.