Der Jahresumsatz von E-Sports soll dieses Jahr die Milliarden-Dollar-Marke knacken

E-Sports hat es geschafft, sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Aus dem Gaming, das früher meist nur von Jugendlichen und jungen Männern betrieben wurde, hat sich eine „Sportart“ entwickelt, die wohl bald als Breitensport bezeichnet werden kann. „Sportart“ steht hier zwar noch in Anführungszeichen, da viele olympische Sportbunde es noch unterlassen, E-Sports als wirkliche Sportart anzuerkennen, doch der Siegeszug des virtuellen Sports lässt sich davon nicht aufhalten.

Umsatz steigt rasant

Kürzlich wurde bekannt, dass der Umsatz des Wirtschaftszweiges „E-Sports“ 2019 erstmals über eine Milliarde US-Dollar steigen wird. Die hohe Summe setzt sich hauptsächlich aus Sponsorengeldern, Übertragungsrechte und Werbung zusammen und soll in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Für 2022 wird ein Jahresumsatz von 1.79 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Gründe für das rasante Wachstum

Die Gründe für die rasante Entwicklung der Branche sind vielfältig. Zunächst ist die allgemeine technische Entwicklung zu nennen. Weltweit haben immer mehr Menschen Zugriff auf Computer und Internet und die Übertragungsraten steigen stetig an. Ein Computer oder eine Konsole und eine gute Übertragungsrate sind unerlässlich, um Spiele im Internet gegen Gegner auf aller Welt zu spielen. E-Sports ist zudem ein sehr guter Zuschauersport. Immer mehr Menschen sehen Streams oder besuchen Live-Veranstaltungen, um die besten Gamer der Szene beim Spielen zu beobachten. Da die Spiele die Gleichen sind, die man selber zockt, können das Vorgehen der Spieler und die Entwicklung der Duelle sehr gut nachvollzogen werden. So kann man die Strategie der erfolgreichsten E-Sportler sehr gut adaptieren und beim Zuschauen seine eigenen Fähigkeiten sehr gut vergleichen und verbessern.

Riesiger Zuschauerzuspruch

Da die Zuschauerzahlen auch sehr rasant anwachsen, ist es klar, dass sehr viel Geld in den Markt gepumpt wird. Große Marken und bekannte Persönlichkeiten investieren Hunderttausende Dollar, um ein Team zu sponsern oder Anteile zu erhalten. Die besten Teams ziehen Millionen von Zuschauern in ihren Bann und sind somit als Werbeträger sehr gut geeignet. Fast jede Woche werden bei den größeren Ereignissen neue Zuschauerrekorde aufgestellt. Ähnlich wie beim „realen Sport“ hat die steigende Begeisterung dafür gesorgt, dass ein E-Sports-Wettmarkt entstanden ist. Große Wettanbieter wie das österreichische Unternehmen bwin bieten heute diverse Wetten auf die Turniere der bekanntesten Spieletitel an. Die Wettanbieter erfreuen sich an der gestiegenen Popularität des E-Sports und verzeichnen inzwischen immer mehr hoch dotierte Wetten auf wichtige Duelle. Neben der Hoffnung auf einen großen Gewinn wird bei den Wettenden die Spannung während des Duells deutlich erhöht.

Das rasante Wachstum der Branche wird so schnell nicht aufhören. Die fortschreitende Digitalisierung macht E-Sports immer mehr Menschen zugänglich und es werden stetig neue Spieletitel entwickelt, die Zielgruppen, die noch kein großes Interesse am Zocken haben, ansprechen sollen. Es bleibt spannend zu beobachten, wie groß E-Sports wird. Die Prognosen zeigen, dass sich der Umsatz in den nächsten 5 Jahren verdoppeln könnte und es ist in Zukunft auch kein Rückgang in der Branche zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.