Beats X ausgepackt und angehört

Der gute 3,5mm Klinkenstecker wird uns nicht ewig am Smartphone erhalten bleiben. Die Bluetooth Kopfhörer ob In-Ear oder Ohr umschließend werden auch immer preiswerter. Ob nun sinnvoll oder voll nervig kann jeder für sich entscheiden. Vor ein paar Jahren hatte ich meinen ersten Bluetooth Kopfhörer in täglicher Nutzung, es war noch ein Ohr umschließender Kopfhörer mit wenig Wums. Das Beats eine Partner Firma von Apple geworden ist merkt man bei den Beats X sofort. Apple Hardware wurde dort verbaut und erleichtert das koppeln der Bluetooth Kopfhörer, auch wenn das nie wirklich schwer gewesen ist. Sound und Verarbeitung der Beats X sind sehr gut. Der Bass gefällt mir sehr gut und die dickeren Kabel verhindern Knoten.

Ein magnetischer Kopf an den Kopfhörern hält alles zusammen, wenn man keine Musik gehört wird. Und eine Fernbedienung an der linken Seiten kann benutzt werden um die Lautstärke zu verändern oder zu pausieren, skippen und Anrufe anzunehmen. Telefonieren kann man nämlich auch und funktioniert gut aber könnte besser sein. Der Wind dröhnt dann doch ganz schön in das Mikrofon. Die Akkulaufzeit kann ich mit 8 Stunden bestätigen und die Fast-Fuel Funktion (5 Minuten laden für 2 Stunden Laufzeit) auch. Das kürzeste Lightning Kabel ist übrigens gleich mit dabei sowie eine Tasche die so nutzlos ist das grade mal das Ladekabel rein passt. Trotzdem kann ich den Preis von 130€ akzeptieren und kann die Kopfhörer weiterempfehlen, grade für iPhone User ein echter Mehrwert da alle angemeldeten iCloud Geräte auch Zugriff auf die Kopfhörer haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.