BabySmile24 – Kurz vor Abzocke richtig teuer

Die Geburt des ersten Kindes im Sana-Klinikum in Berlin-Lichtenberg war geschafft. Alles aufregend und mit vielen Fragen und Unsicherheiten geprägt. Zusätzlich kommt dann eine schnelle Abzocke namens BabySmile24 durch die Krankenhausbetten um mit den üblichen Fotos und Einstellungen schnell und einfach ordentlich Kohle zu machen.

Als Blogger der ab und zu Testberichte über Seiten, Technikkram und anderen Stuff schreibt, suche ich mir doch in erste Linie die aus, über die ich positiv Berichten kann. BabySmile24 ist aus grober Sicht für mich nur negativ aufgefallen und sollte als Abzocker ausgezeichnet werden.

Stand der Dinge

Das Sana-Klinikum in Berlin-Lichtenberg ist mit BabySmile24 in einer Kooperation. Das Krankenhaus erlaubt einer Fotografin, sich in den Zimmern der frisch gebackenen Müttern vorzustellen und dann bei Bedarf los zu fotografieren. Ich wollte das sehr gerne und meine Frau natürlich auch. Schnell zauberte die nette Fotografin ihre altbewährten Posen aus dem Koffer und machte innerhalb von 25 Minuten ganz schöne Fotos. Die Leistung der Fotografin war gut und sie war sehr vorsichtig mit dem Neugeborenen, alles super.

Lohn der Dinge

Auf die Frage ob wir die Rohdaten gegen einen Preis XY bekommen könnten wurde instant „Nein!“ gesagt. Ihr kriegt heute Abend euer Willkommens-Video per Mail zugeschickt danach kommt dann ein Paket wo eine Leinwand, 3 Fotoserien, 3 Fotoposter, Fotobuch, 10 Geburtskarten inkl. Kuverts und 10 Einzelfotos enthält. Das kann man sich zuhause in Ruhe anschauen und was einem gefällt, kann man behalten und der Rest kann kostenlos zurückgeschickt werden. Dazu müsste man nur eine Nummer anrufen (die vor ein paar Jahren noch richtig teuer war) und sich den Retourenschein anfordern.

Das Angebot und das Paket klingt ganz gut, in der Zeit der Geburt hat man wirklich nicht so viel Zeit um sich Gedanken über Geburtskarten zu machen. Jetzt kommt aber der Preis: 200€ für alle die innerhalb von 7 Tagen zahlen, danach sind es 240€. Wenn man aber nur die 10 Einzelfotos mit befriedigender Qualität behalten möchte zahlt man pro Foto 9,90€, sprich für alle 10 Fotos = 99€.

Das Baby Smile-Set kam nach nur 4 Tagen nach dem Shooting auch schon zuhause an. Die Versandzeit ist sehr gut, keine Frage und nun endlich lag die CD dabei mit den Rohdaten. Diese möchte aber auch bezahlt werden. Auf der CD ist nämlich eine originalfotos.zip und diese ist mit einem Passwort geschützt. Wer das Passwort möchte muss nach dem bezahlen des kompletten Sets noch zusätzlich 30€ zahlen oder man kauft nur die CD für 160€.

Jeder möchte für seine Arbeit bezahlt werden, die Fotografin hat eine „okay“ Leistung abgeliefert und das Tempo von BabySmile24 ist wirklich gut aber die nicht vorhandene Transparenz der Preise sowie das ganze Geschäftsmodell ist einfach nicht sauber und lässt mich als Verbraucher sehr abgezockt darstehen.

Update vom 26. April 2018

Das BabySmile Team ist auf den Beitrag aufmerksam geworden und hat in den Kommentaren geantwortet. Andere User haben hier Tipps zu dem Passwort gegeben, wer mich diesbezüglich anschreibt wird keine Antwort erhalten. Der Beitrag war lediglich zum Dampf ablassen gedacht und natürlich um andere zu informieren.

Update vom 27. Juli 2018

Kommentare wurden aufgrund von zu vielen illegalen Anfragen deaktiviert.

14 Comments

  1. Wir stellen uns vor, Herr Hugo wäre als guter Onkel anwesend gewesen….

    „Fotos machen? Äääh – neien, a) sehen alle Neugeborenen eh gleich aus, b) habe ich eine kleine Digicam, die reicht für so´n kleines Kind dicke aus, c) bist du noch nicht weg, Mädchen?“

    „Sie sind, sie sind, sie sind…“

    „Ich bin gleich noch viel unfreundlicher!“

    Ergebnis: Kohle gespart und das junge Glück hätte noch gelernt, wie man aufdringliche Menschen abwimmelt.

  2. Lieber Nils,
    schade, dass du mit unserem Service nicht zufrieden warst. Obwohl ich denke, dass du es irgendwie ja doch warst laut den angehangenen Zitaten. Aber gut.
    Wir möchten mit unserem Service den Eltern kein ungutes Gefühl geben. Viel mehr fotografieren unsere Fotografen kostenfrei die ersten Momente der Babys, erstellen aus den Fotomotiven ein persönliches Baby Smile-Set, was wir wiederum vorproduzieren und zur Ansicht für 14 Tage kostenfrei zusenden. Sofern man mit der Leistung in irgendeinem Punkt nicht zufrieden war, kann man die Fotoprodukte kostenfrei zurücksenden. Das ist ein Service, welchen man nutzen kann aber auch nicht muss. Das ist wirklich jedem selbst überlassen. Es besteht auch zu keiner Zeit eine Kaufverpflichtung des Baby Smile-Sets.
    Die Rufnummer für die Anmeldung einer Retoure war schon immer eine Ortsnummer mit Ortstarif und noch nie sehr teuer. Ich weiß nicht, wo du diese Information her hast bzw. was du mit dieser Information in Klammern suggerieren möchtest.
    Für konstruktives Feedback kannst du mir gern unter facebook@babysmile24.de eine E-Mail schreiben.
    Ich würde mich wirklich freuen von dir zu hören, um ggfs. deine Probleme zu berücksichtigen.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    Ps: Mich irritiert ein wenig, dass du als Betreiber der Seite und damit der Verantwortlicher der Inhalte auf dieser Seite illegale Anleitungen zur Entschlüsselung der Bilddaten in den Kommentaren veröffentlichst bzw. sogar Auftragsangebote als Vermittler duldest.

    Dein Zitate:
    “ Schnell zauberte die nette Fotografin ihre altbewährten Posen aus dem Koffer und machte innerhalb von 25 Minuten ganz schöne Fotos. Die Leistung der Fotografin war gut und sie war sehr vorsichtig mit dem Neugeborenen, alles super.“

    „Jeder möchte für seine Arbeit bezahlt werden, die Fotografin hat eine „okay“ Leistung abgeliefert und das Tempo von BabySmile24 ist wirklich gut aber die nicht vorhandene Transparenz der Preise sowie das ganze Geschäftsmodell ist einfach nicht sauber und lässt mich als Verbraucher sehr abgezockt darstehen.“

    1. Hey Jessica schön von dir zu hören und nice das der Beitrag zu euch durchgedrungen ist. Durch euren „Service“ das ihr die Produkte in eurem BabySmile Paket kostenfrei zuschickt, belagert ihr den Käufer und setzt ihn unter Druck. Ich kann mich gut in nicht so versierte Onlineshopper hineinversetzen und mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass grade dadurch ziemlich viele einfach den Preis zahlen. Auch durch die hochstehende Gefühlswelt frischer Eltern wird schnell und easy versucht auf eine nicht sehr transparente Art Geld zu machen. Warum wird nicht einfach gefragt was benötigt wird. Eure Fotografin haben doch schon ein schickes Tablet dabei, wo man seine Anschrift etc. eintragen muss, warum kann ich nicht einfach ankreuzen das ich nur die CD mit den Bildern haben möchte. Warum wird einfach zu großem Teil für die Tonne produziert? Warum liegt der Rücksendeschein nicht einfach dem Paket dabei und muss nicht erst telefonisch geordert werden und selbst ausgedruckt werden?

      Die Rufnummer Geschichte hatte ich auf alten Erfahrungsberichten und alten Facebook-Beiträgen gelesen wo User sich beschwerten.

      Kommentare sind eine selbstlebende Maschinerie als privater Seitenbetreiber habe ich auf die nicht sauberen Sachen die hier geschrieben wurden hingewiesen. Auf deinen direkten Hinweis habe ich grenzwertige Kommentare gelöscht.

      P.S. Ist es normal bei euch das Ihr eure User nicht über den Erhalt der zurückgeschickten BabySmile-Sets informiert? Als aufgezwungener Verbraucher würde ich doch gerne eine Mail bekommen das dass Paket angekommen ist und ich somit befreit von der Rechnung bin.

  3. Ich finde der Artikel ist noch viel zu human formuliert. Wir hatten kürzlich ähnliche Erfahrungen mit der Firma gemacht. Allerdings grenzte es bei uns schon stark an arglistige Täuschung.

    Die Fotografin stellte sich uns „Fotografin der Klinik“ vor und wolle Fotos für die Babygalerie und das Willkommensgeschenk der Klinik machen. Nur auf dem Flyer mit der Terminbestätigung war für uns erkennbar, dass es sich um einen externen Dienstleister handeln könnte. Auch war auf dem Flyer lediglich von kostenlosen Willkommensgeschnken die Rede, von überteuerten Fotoprodukten die man unaufgefordert zugeschickt bekommt, stand hier auf jeden Fall nichts. So stimmten wir dem Foto-Termin, trotz allgemeiner Skepsis wie „Onkel Hugo“ überhaupt erst zu.

    Das Foto-Shooting selbst war wirklich sehr bemüht, dagegen gibt es erst mal nichts zu sagen. Da es allerdings in größter Zeitnot stattfand, zwischen Abschlussuntersuchung meiner Frau, U2 unseres jüngsten Kindes, Entlassung und Abholung unserer ältesten Kindes im Kindergarten, hatte man nicht die Zeit sich mit allen Details zu befassen. Daher war es für uns um so überraschender, als nach dem Shooting auf ein mal ein großer Flyer mit teuren Produkten ausgepackt wurde. Da die Zeit wirklich knapp war, unterschrieb man noch den von der Fotografin „Ist nur eine Datenschutzbestimmung, damit wir Sie anschreiben dürfen“ genannten Text..

    Wenige Tage später kam auch prompt ein großes Paket mit diversen Foto-Produkten. Allerdings ist hier von „unverbindlich“ kaum mehr etwas zu erkennen. Dem Paket liegt ein großes Kuvert mit der Aufschrift Rechnung, eine ordentliche Rechnung und vorausgefüllter Zahlschein bei. Dem Otto-Normalverbraucher wird hier suggeriert, er hat etwas gekauft und hat es nun gefälligst zu bezahlen.
    Lediglich in winzig kleiner hellgrauer Schrift ist am untersten Zipfel der Rechnung zu lesen, dass auch die Option besteht, das Set innerhalb 14 Tage kostenfrei zurückzusenden. Aber auch nur, nach einem Anruf unter einer kostenpflichtigen (Ortsvorwahl) Telefonnummer mit eingeschränkter Erreichbarkeit. Ich vermute, dass man dort am anderen Ende ohnehin nur auf geschulte Verkäufer trifft die an diesem Punkt noch mal die Conversion-Rate in die Höhe treiben sollen.

    Alles in allem höchst intransparent mit starkem Hang zu Betrug oder arglistiger Täuschung. Das Einsetzen von geschulten Verkäufern am hoch emotionalen und intimen Wochenbett einer frisch gebärenden Frau ist ohne jede Frage moralisch-ethisch im hohen Maße verwerflich.

    Noch zwei Kuriositäten zum Schluss:
    1. Das Willkommensgeschenk, ein Baby-Kuscheltuch gibt es nur gegen eine Versandkostenpauschale von knapp 3 € (Unkostenpreis?) auf Anforderung zugeschickt. Das hat wohl in das XXL-Paket mit den Foto-Produkten nicht mehr reingepasst.
    2. Aussage von Babysmile: „Beim Kauf des Sets ohne Bilder, können Sie die Foto-CD selbstständig vernichten – der Umwelt zu liebe.“ Und was sagt die Umwelt über die dutzende Fotoprodukte die tausendfach hin und hergeschickt werden um diese am Ende zu vernichten?

  4. Für das Geld kann man eine professionelle Fotografin besuchen, in einem vernünftigen Studio und nicht im Krankenhaus Zimmer, als wir die Fotos geschickt bekamen, sah man das dort wohl jeder anfangen kann, total verpixelt teilweise unscharfe Bilder, da macht meine Handycam im Vorbeigehen bessere Fotos, alles zurück.
    Babysmile gehört verboten, wo ein Schrott Verein

  5. Ich verstehe die Aufregung in diesem Forum nicht! Meine Güte, ihr seit doch alle volljährig und könnt frei entscheiden ob Ihr Fotos machen lassen wollt oder nicht oder bei Nichtgefallen zurücksendet.
    Wir haben das Set gekauft und wussten vorher schon wie es abläuft, Set Preis usw., und es ist unser 1. Kind.
    Im übrigen haben wir im Internet vor dem Shooting in Hamburg recherchiert was es beim Fotografen im Studio kosten würde.
    Da lagen die Preise bei Minimum ab 250,00 € aufwärts und dafür gab es deutlich weniger Material.
    Unser Shooting hat übrigens über eine Stunde Zeit in Anspruch genommen und wir konnten auch sagen wie wir es gerne hätten, ohne wenn und aber!
    Wir sind zufrieden mit dem was wir bekommen haben und mussten uns nicht noch extra auf den Weg in ein Fotoatelier begeben.

  6. Hallo, ich finde sehr ärgerlich, dass es das kleine Set nicht mehr gibt, dass ich 2012 bei unseren 1. Tochter noch kaufen konnte. Wir haben auch von dem kleinen Set vieles einfach im Schrank liegen. Jetzt bekommen wir das 3. Kind. Ich müsste die Wände komplett mit unseren Kindern tapezieren wenn ich die Bilder nicht alle umsonst gekauft haben möchte. Schon beim ersten Kind, war die Fotografin empört weil wir nur das kleine Set nahmen. Sie meinte man könne doch in der Verwandtschaft verteilen, aber diese haben eben auch Kinder und die Großeltern müssten noch mehr aufhängen.
    Garnichts kaufen will man ja auch nicht und das weiß babysmile24 auch. Darum finde ich es richtig unfair dass es nur noch das große Set gibt. Egal wie sehr mir die Bilder gefallen, man ist wirklich genötigt. Meine Schwester hat im übrigen auch die Erfahrung gemacht, dass am Telefon auf beleidigt getan wurde weil sie nur 10 Abzüge wollte.

Comments are closed.